Erlebnis für die ganze Familie im Naturpark Eisenwurzen

Erlebnis für die ganze Familie im Naturpark Eisenwurzen

Familienwanderung, Bergpanorama

Der Naturpark Eisenwurzen in Niederösterreich hat vieles zu bieten. Ob Wandern, Radfahren, Spiel und Spaß am Schatzsucherweg oder einfach nur Ruhe in der Natur finden – hier ist für jeden etwas dabei. Damit das weiterhin so bleibt, wird das Angebot durch einen integrativen und generationenübergreifenden Spielplatz erweitert sowie die bisherigen Angebote attraktiviert und barrierefrei gestaltet. „Der Naturpark NÖ Eisenwurzen bietet nicht nur abwechslungsreiche landschaftliche Besonderheiten, sondern auch einen Rückzugsort für Ruhesuchende und Bewegungshungrige. Darum ist es uns wichtig, diesen Naherholungsort für jeden der möchte, zugänglich zu machen. Es wird also ein generationenübergreifendes Angebot erstellt, das zugleich barrierefrei sein wird“, erklärt Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Jochen Danninger.

 

Hohe Biodiversität im Naturpark

Der ca. 5.000 ha große Naturpark NÖ Eisenwurzen liegt im Dreiländereck Niederösterreich, Oberösterreich und Steiermark und ist eingebettet in die Hausberge Gamsstein, Voralpe und Königsberg. Der Mittelpunkt des Naturparks befindet sich auf der Promau. Hier kreuzen sich die Wanderwege und Mountainbikestrecken. Das Besondere an der Promau ist, dass diese von hoher Biodiversität geprägt ist. Hier finden sich naturnahe Wälder, Trockenstandorte und Flachmoore, die einen Schutzraum für eine hohe Vielfalt an Orchideen und andere seltene Pflanzen- und Tierarten bilden.

 

Neuer generationenübergreifender Spielplatz

„Als Verantwortliche des Naturparks sehen wir die Erhaltung und die Bewusstseinsbildung der noch vorhandenen Arten als eine unserer Hauptaufgaben. Uns ist es besonders wichtig, dass dieses Naturerlebnis auch für Besucherinnen und Besucher mit besonderen Bedürfnissen zugänglich ist“, so Christina Forsthuber vom Verein Naturpark Eisenwurzen Niederösterreich. „Aus diesem Grund wird nun ein generationenübergreifender und gleichzeitig integrativer Spielplatz errichtet, der für Begegnung sorgen soll. Außerdem wird der schon bestehenden Schatzsucherweg attraktiviert sowie barrierefrei gestaltet“, betont der Abg. zum Nationalrat und Obmann der LEADER-Region Eisenstraße Niederösterreich Andreas Hanger.

Als zusätzliche Maßnahme werden Orientierungstafeln platziert, die auch gleichzeitig über die Natur und das Angebot vor Ort informieren werden. Zusätzlich erfolgt ein Relaunch der Website sowie eine Überarbeitung der Drucksorten.

Die LEADER-Region Eisenstraße Niederösterreich hat gemäß ihrer lokalen Entwicklungsstrategie das Projekt zur Förderung ausgewählt. Es wird mit Unterstützung von Land und Europäischer Union (LEADER Fördermitteln) gefördert. Das Land Niederösterreich hat die Unterstützung aus Mitteln des EU – Programms LE / LEADER und der ecoplus Regionalförderung auf Initiative vom Land Niederösterreich beschlossen.

Kontakt
Kontakt mobile