Perfekte Voraussetzungen für den Mountainbike-Tourismus

Förderschwerpunkt Mountainbikezentren

Niederösterreich bietet seinen Einheimischen, Ausflugsgästen und Nächtigungstouristen mehr als 5000 km Mountainbikestrecken. In den letzten Jahren sind – nicht zuletzt aufgrund der technischen Entwicklungen – rund um die Thematik zahlreiche neue Formen und Ausprägungen entstanden. Aufgrund seiner vielen verschiedenen Formen – vom sanften Tourenbiking, über Single-Trail-Touren bis hin zum Downhill-Biken – gehört Mountainbiken zu den facettenreichsten Sportarten und Freizeitbetätigungen. Für Niederösterreich, das allein schon wegen seiner Topografie viele Möglichkeiten bietet, ergeben sich hier große touristische Potenziale und Chancen. Die überlegte Entwicklung in tourismuswirtschaftlich geeigneten Gebieten sowie die gemeinsame Entwicklung mit betroffenen AkteurInnen sind wesentliche Aspekte, die es bei der Entwicklung von Mountainbikezentren zu berücksichtigen gilt. Deshalb wurde seitens des Landes die nun vorliegende Mountainbike-Strategie und der damit verbundene Mountainbike-Leitfaden entwickelt.

 

Unser Angebot

Wir fördern ausschließlich Infrastrukturinvestitionen in wertschöpfungsschaffende MTB Parken und Center sowie touristisch relevantes Ergänzungsangebot (sogen. „MTB-Areas“).
Detaillierte Förderinformationen finden Sie in der Servicebox unter „Förderkriterien“.
Wartungs- & Erhaltungsmaßnahmen sind grundsätzlich nicht förderbar und Aufgabe der betroffenen Projektträger.

 

Unterstützungsleistungen

Basierend auf der Mountainbike-Strategie Niederösterreichs werden seitens des Landes Niederösterreich und seiner unterschiedlichen Organisationseinheiten (Niederösterreich Werbung, ecoplus, Destinationsorganisationen) unterschiedliche Unterstützungsleistungen geboten.

Sämtliche Unterstützungsleistungen und somit auch etwaige monetäre Förderungen werden nach dem Prinzip der tourismuswirtschaftlichen Relevanz der Projekte eingestuft. Basis für diese Förderleistungen bildet die in der Mountainbike-Strategie Niederösterreich definierte Projekt-Pyramide mit ihren drei Ebenen. Sofern Mountainbike-Projekte die Kriterien der obersten Ebene erfüllen, können diese auch umfassende „Leuchtturm-Projektförderungen“ beantragen, touristisch relevantes Ergänzungsangebot (sogen. „Areas“) Konzept- bzw Planungsunterstützung, Beschilderungsförderung sowie fachlichen Support, während Mountainbike-Projekte der untersten Ebene primär immaterielle Leistungen (Wegehalterhaftpflichtversicherung des Landes, Musterverträge, Leitfaden inkl. Beschilderungskonzept, fachliche Beratung durch die MTB-Koordinatorin der Niederösterreich Werbung) erhalten.

Niederösterreichs wichtigste MTB-Zentren

Servicebox mit Downloads

  • Förderkriterien „MTB-Zenten“ (MTB-Parke, -centers und Areas) der ecoplus Regionalförderung

  • Niederösterreichs MTB Strategie sowie sämtliche relevanten Detailinformationen finden Sie im „Leitfaden MTB NÖ“  

  • Muster Wegehalterhaftpflichtversicherungsvertrag sowie Gestattungsverträge

  • Beschilderung/Wegweisungsmanual


Die Downloads und Links folgen hier in Kürze.