Symbolbild für Gemeinwohl

"Gemeinsam zur Gemeinwohl-Bilanz" – neues Projekt geplant

… wenn Sie Nachhaltigkeit als strategische Aufgabe verstehen.
Neben der Verpflichtung auf EU-Ebene für Unternehmen ab 250 Mitarbeitenden ist es für viele verantwortungsbewusst agierende Betriebe bereits selbstverständlich geworden, achtsam mit den Ressourcen umzugehen und faire Geschäftsbedingungen zu leben. Oft fehlt den Unternehmerinnen und Unternehmern ein praxisorientiertes Managementtool, um die nachhaltige Unternehmensentwicklung strategisch und strukturiert bearbeiten zu können.

Wertebasiertes Wirtschaften eines Unternehmens transparent machen
Die Gemeinwohl-Matrix, als Grundlage für die Gemeinwohl-Bilanz, bietet genau diese Lösung. Sie ermöglicht es den Unternehmen neben vielen anderen Vorteilen, die eigenen Mitarbeitenden in den nachhaltigen Unternehmens-Entwicklungsprozess zu involvieren und die Beziehungen zu Lieferantinnen und Lieferanten wie Kundinnen und Kunden gleichermaßen zu stärken und zu vertiefen.

Die Wirkung der Bilanzierung erstreckt sich auf die Organisation (MitarbeiterInnen-Motivation, Innovationsimpulse etc.), den Markt (Attraktivität, Sichtbarkeit, Differenzierbarkeit etc.) und auf die Gesellschaft (faire und nachhaltige Produkte, Erhalt von Umwelt und Natur etc.).

Website der GWÖ Österreich

GWÖ Matrix als Basis der Bilanzierung

Bilanzierte Unternehmen in Österreich

 

Erfolg- und erkenntnisreiches Cluster-Projekt „Gemeinsam zur Gemeinwohl-Bilanz“

Um den Bedarf der Wirtschaft zu begegnen, erarbeitete das Cluster-Team gemeinsam mit GWÖ-Expertinnen ein Konzept für ein kooperatives Coaching als Begleitung für den Prozess der Bilanz-Erstellung.

2022 beteiligten sich 6 Unternehmen am Projekt „Gemeinsam zur Gemeinwohl-Bilanzierung“ mit den GWÖ-Expertinnen Sabine Lehner und Renate Hagmann.

Die Erkenntnisse und Handlungsableitungen aus diesem Projekt waren für alle Teilnehmenden sehr inspirierend und positiv gewesen.

 

Teilnahme an einem weiteren Cluster-Projekt möglich

Da weitere Unternehmen aus Niederösterreich ebenfalls Interesse an einer gemeinsamen Gemeinwohlbilanz-Erstellung mittels Peer-Evaluation haben, bietet der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich ein weiteres kooperatives Coachingprojekt an. Projektstart ist für den Februar 2023 geplant.

Projekt-Info-Event

Dienstag, 17. Jänner 2023, 15-17 Uhr, online

Anmeldung bei Martin Huber

Bei Interesse an einer Projektteilnahme oder Fragen zu den geplanten Projektinhalten melden Sie sich bei Martin Huber.

 

Weitere Informationen

Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich
Martin Huber
+43 664 8272014