Projektworkshop des Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich

Mit Know-how zu Bau-Trendthemen ins Jahr 2021

  • Wie plane ich ein klimaresilientes Gebäude?
  • Was bringt meinem Unternehmen AR (Augmented Reality)?
  • Wie können sich KMU organisieren um gemeinsam größere Holzwohnbauten umzusetzen?
  • Wie kann ein Bauunternehmen den Baustellenbetrieb effizienter machen?

 

Auf die Baubranche warten in der aktuellen Umbruchphase zahlreiche Potenziale und Betätigungsfelder.

Der Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich hat hohes Interesse, dass niederösterreichische Unternehmen up-to-date in Trend-Themenfeldern sind. Er unterstützt Betriebe dabei, diese zu erkennen und zu nutzen.

 

6 neue FFG Qualifizierungsprojekte stehen im Cluster in den Startlöchern

Um neue Themen aufzubereiten, ist das Förderinstrument "Qualifzierungsseminare" im FFG Programm "Forschungskompetenzen für die Zukunft" besonders geeignet. Unternehmen, insbesondere KMU, bekommen darin Zugang zu Know-how am Stand der Wissenschaft – und dies kostenfrei und mit Bildungs.prämie!

In der letzten, 7. Ausschreibung konnten in Kooperation mit ausgewählten wissenschaftlichen Leadpartnern 6 Pilot-Qualifizierungen aufgesetzt werden – mit überwiegender Unternehmens-Beteiligung aus NÖ. Im ersten Halbjahr 2021 erfolgt die Umsetzung.

 

ARbau – Augmented Reality im Bauwesen

Im Projekt lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer 10 niederösterreichischer Unternehmen der Baubranche die Möglichkeiten von Augmented Reality (AR) für IHR Unternehmen erkennen und nutzen, inkl. Kosten-/Nutzenanalyse und individueller usecase. Wissenschaftspartner ist FH JOANNEUM, Institut Industrial Management, Technologie-Experte ist codeflügel GmbH. Das Projekt wurde als 100. Projekt in der FFG Förderschiene "Qualifizierungsseminare" genehmigt.

Details zu ARbau

 

digi#BAU – zur effizienten digitalen Baustelle

Ziel dieses Projekts ist, Technologien und Potenziale „Zur effizienten digitalen Baustelle“ für Bauunternehmen aufzuzeigen. Themen sind die Nutzung des digitalen Gebäudezwillings, digitales Tools und Sensorik, Lean Construction u.e.m. Wissenschaftspartner ist die TU Wien, Forschungsbereich Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik, Technologie-Experte ist u.a. CONTAKT GmbH.

Details zu digi#BAU

 

ClimB! – Gebäude und Quartiere im Klimawandel

Das Qualifizierungsprojekt befasst sich vorrangig mit bestehenden Gebäuden und Quartieren vor dem Hintergrund des Klimawandels. Ziel ist dabei die Entwicklung von Strategien und Maßnahmen zur Steigerung der Klimaresilienz von Siedlungsräumen auf mehreren Handlungsebenen: soziokulturelle, ökologische, wirtschaftliche, planerische, technische und rechtliche Aspekte zur Klimawandeladaptierung. 10 Unternehmen werden hinsichtlich der systemischen Wechselwirkungen innerhalb des Quartiers geschult. Leadpartner ist die Donau Universität Krems, Department Bauen und Umwelt.

Details zu Climb!

 

sus^build – Sustainable Building Design – resilientes und klimaneutrales Planen

Im fachübergreifende Qualifizierungprojekt bauen 10 KMU Kompetenzen für eine umfassende, klimaresiliente und klimaneutrale Planung auf. Dabei steht der Lebenszyklus des Gebäudes im Fokus. Leadpartner ist die FH Campus Wien, Department Bauen und Gestalten.

Details zu sus^build

 

Holzbau 4.0 – Entwicklung von kollaborativen Bau- und Planungssystemen im mehrgeschossigen Holzbau

Projektziel ist, gemeinsam mit ausführenden KMU Lösungsansätze zu kooperativen und systematisierten Arbeitsweisen im mehrgeschossigen Holzbau zu entwickeln. Durch intelligente verknüpfte Produktionsstätten können Synergieeffekte und Effizienzsteigerungen erreicht werden, um die Kleinteiligkeit der Holzbauunternehmen im großmaßstäblichen Wohnbaumarkt zu kompensieren. Leadpartner ist die FH Campus Wien, Department Bauen und Gestalten.

Details zu Holzbau 4.0

 

TGA-LZA-SOLAR

10 Unternehmen des Netzwerk Solarhaus Österreich werden im Projekt befähigt eine Kosten-/Nutzenrechnung des geplanten innovativen Haustechnikkonzepts für kleinvolumige Wohngebäude mit hoher solarer Deckung als auch eine ökologische Bewertung desselben hinsichtlich des Lebenszyklus zu erstellen. Leadpartner ist die Donau Universität Krems, Department Bauen und Umwelt; Expertise kommt auch von AEE Intec.

 

 

Und noch mehr ...

Abseits von FFG finanzierten Projekten hat der Cluster weitere Qualifizierungsformate ausgearbeitet – mit Learning-by-doing-Charakter, denn da ist der Output fürs Unternehmen besonders hoch! Innovationsfreudige Unternehmen sind gerne willkommen!

  • Kickstart Digitalization – Mit kleinen Schritten zu mehr Wertschöpfung! – Das schwedische Erfolgsprogramm erstmals in NÖ – Details
  • BIM QUALIFY – Coaching und Training direkt am Bauvorhaben – Das Hands-on Qualifizierungsprogramm für (kommunale) Bauherren und ihre AuftragnehmerInnen – Details
  • Lean Construction – Erhöhung der Prozessqualität und Produktivität durch Verbesserung der Flusseffizienz – Details
  • Lean4future – aktiv und erfolgreich dem Fachkräftemangel entgegensteuern – Details

 

Weitere Informationen

Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich
Michaela Smertnig
+43 664 60119664, m.smertnig@ecoplus.at

 

Kontakt
Kontakt mobile
Michaela Smertnig
DI Michaela Smertnig Cluster & Plattformen Niederösterreich
Kontakt aufnehmen