Szene mit Radfahrer, Leitsystem und Firmen im Hintergrund im IZ NÖ-Süd
Wir unterstützen Sie bei der Klimawandelanpassung und Ressourcenschonung

Klimafitte Standortentwicklung & Betriebsgebietserneuerung

Eine professionelle Standortentwicklung muss Hand in Hand mit dem Erreichen von Nachhaltigkeitszielen einhergehen. Flächensparen, die Minimierung der Bodenversiegelung und der Erhalt der Biodiversität sind dabei große Herausforderungen. Der Fokus einer Gemeinde sollte daher auf einen gesamtheitlichen und integrativen Ansatz der Nachfrageabdeckung von Betriebsgebietsflächen liegen. Unter Berücksichtigung von Ressourcenschonung und Nachhaltigkeitsaspekten können damit auch zukünftig ausreichend Betriebsgebietsflächen für Betriebsansiedlungen und Erweiterungen in verantwortungsvoller Form angeboten werden.

Unsere Leistungen

Ziel der Standortentwicklung für Niederösterreich ist es:

  • Bestehende Betriebsgebiete (klimafitte Betriebsgebietserneuerung) oder leerstehende Betriebsobjekte und Brachflächen (Re- Use & Brachflächenrecycling) sollen verstärkt die Bedarfsabdeckung der Nachfrage nach Wirtschaftsflächen übernehmen und als erhebliches Flächenpotenzial für Betriebsansiedlungen forciert werden.
  • Management & Mobilisierung von gewidmeten und noch unbebauten Betriebsgrundstücken (Flächenmanagement & Flächenmobilisierung) ist essenziell, um Betriebsansiedlungen rasch und unbürokratisch ohne neue Widmungsverfahren realisieren zu können und Neuentwicklungen mit weiterem Flächenverbrauch zu vermeiden.
  • Entwicklung von neuen Betriebsgebieten in einer Gemeinde soll gemeindeübergreifend bzw. regional erfolgen und verpflichtende Vorgaben für grüne Infrastruktur am Firmenareal und energieeffiziente Betriebsgebäude enthalten. (Interkommunale Standortentwicklung)
Ihr Kontakt
Mag. Martin Schicklmüller Projektmanager Investorenservice
Kontakt aufnehmen
Ihr Kontakt
DI Andreas Kirisits Geschäftsfeldleiter Investorenservice
Kontakt aufnehmen

Nächste Folie

Vorherige Folie

Gehe zu Folie X von X

Best Practice: Interview mit Karin Schuster von IMS Nanofabrication

Als international tätiges Hightech-Unternehmen ist die IMS Nanofabrication GmbH der führende Anbieter von Multi-Elektronenstrahl-Maskenschreibern. Die Errichtung der Firmenzentrale von IMS in Brunn am Gebirge ist ein Best-Practice-Beispiel für RE USE & Brachflächenrecycling. Für die neue Zentrale wurde eine alte LKW-Wartungshalle in eine Hochtechnologie-Reinraumproduktion umgewandelt und eine benachbarte Brachfläche für den Bürotrakt benutzt. Im Sinne einer Gesamtstandortaufwertung wird die Standortgemeinde bei der klimafitten Betriebsgebietserneuerung im Rahmen der ecoplus Regionalförderung unterstützt. Dabei wurde das Betriebsgebiet für die Mitarbeiter attraktiver und sicherer gestaltet. So werden sichere Geh- und Radwege und Überquerungen zur S-Bahnstation Perchtoldsdorf errichtet sowie eine Buslinie in das Betriebsgebiet zur besseren ÖPNV Erreichbarkeit samt neuer Bushaltestellen verlegt.

Aktuelles

Leerstehende Gewerbehalle in Wilhelmsburg
news,

NÖ setzt bei Betriebsansiedlungen auf Brachflächen und Widmungsreserven

Ein ecoplus Fokus bei der Standortsuche für Betriebe liegt auf der Nutzbarmachung von Brachflächen und der Mobilisierung von Widmungsreserven: Unternehmen sollen verstärkt auf vorgenutzte Flächen oder infrastrukturell bereits erschlossene Widmungsreserven hingewiesen werden. Denn diese stellen eine erhebliche Flächenreserve für potenzielle Betriebsansiedlungen dar und verfügen oft über eine gute bestehende Versorgungsinfrastruktur im gewachsenen betrieblichen Umfeld ohne Nutzungskonflikten und meist in gut erreichbaren zentralen Lagen.

Möchten Sie einen Folder "Klimafitte Standortentwicklung & Betriebsgebietserneuerung" bestellen?

Leitfaden Klimafitte Standortentwicklung & Betriebsgebietserneuerung – Deckblatt
Sie interessieren sich für den umfangreichen Leitfaden inkl. zahlreicher Beispiele und Praxistipps? Hier können Sie sich eine Print-Version sichern und bestellen.
Folder-Bestellung

Nächste Folie

Vorherige Folie

Gehe zu Folie X von X